Aus der Gründungserklärung:

Ausschluss der Zusammenarbeit mit Rechtspopulisten und
Rechtsradikalen

 

Die Bürgerinitiative lehnt jede Vereinnahmung und jeden Missbrauch ihres
legitimen   Protestes   durch   rechtspopulistische   Gruppierungen   und
Rechtsradikale (z.B. „Pro NRW“) ab. Wir schließen eine Zusammenarbeit mit solchen   Gruppen   aus,   es   gibt   keinen   „gemeinsamen   Protest“.
Rechtspopulistische   Gruppierungen   und   Rechtsradikale   sind   auf   den Versammlungen   und   bei   den   Veranstaltungen   der   Bürgerinitiative unerwünscht und erhalten kein Rederecht. Demonstrationen und Propaganda solcher Gruppierungen auf Lichtscheid lehnen wir ab.